Arbeitsgruppe MDS/Geriatrische Hämatologie und Onkologie

Kontakt

Arbeitsgruppe MDS/ Geriatrische Onkologie

Medizinische Universität Innsbruck
Universitätsklinik für Innere Medizin V
Hämatologie und Onkologie

 

Hämatologische und Onkologische Ambulanz

Frauenkopfklinik, Erdgeschoß

 

Anichstrasse 35

6020 Innsbruck

 

Tel: 0043-512-504-24035

Fax: 0043-512-504-24006

 

reinhard.stauder(at)i-med.ac.at

 

Leitung:

  • Ao. Univ.-Prof. Dr. med. Reinhard Stauder, MSc

  

Forschungsschwerpunkte 

 

Schwerpunkt ist die Erfassung und Etablierung von prädiktiven und Prognosefaktoren bei MDS. Dies beinhaltet einerseits zytogenetische oder molekularbiologische Parameter, wobei Aspekte von „Age and Gender“ besonders berücksichtigt werden. An biologischen Parametern werden vor allem das Adhäsionsmolekül CD44 (Expression, Shedding, Promotormethylierung), CD44 Partner sowie zytogenetische Aberrationen analysiert. Geplante und zukünftige Projekte widmen sich der Frage der Hyperinflammation und Gebrechlichkeit bei Älteren im Sinne eines „chronic immune activation syndrome“ sowie den demographischen und biologischen Grundlagen der Altersanämie. Die klinische und wissenschaftliche Relevanz des geriatrischen Assessment wird in internationalen Kooperationen und Registern analysiert.

 

Register

• Europäisches Register (ELN) neu diagnostizierte low und int-1 (IPSS) MDS mit Stauder als Leiter für Österreich
• Prospektive Beobachtungsstudie zur Erfassung und Prognose der QoL/Fatigue bei Int-2 und high-risk (IPSS) MDS (GIMEMA)
• Retrospektive Analyse von Lenalidomid bei Patienten mit MDS (REALM)
• Österreichisches Register zu Vidaza bei MDS Patienten
• Beobachtungsstudie (Preoperative Risk Estimation For Onco-Geriatric Patients) multizentrisch, international unter Auspizien der SIOG

 

Link

www.senioren-krebshilfe.at

 

 

aktuelle Publikationen